Ein Fehler – weg ist das gesamte Privatvermögen! Haftpflicht für Führungspersonen – Organhaftpflicht (D&O)

//Ein Fehler – weg ist das gesamte Privatvermögen! Haftpflicht für Führungspersonen – Organhaftpflicht (D&O)

Ein Fehler – weg ist das gesamte Privatvermögen! Haftpflicht für Führungspersonen – Organhaftpflicht (D&O)

SWISSAIR, Spar- und Leihkasse Thun (SLT), Biber Holding, Adecco, Bodensee-Arena usw. – auch in der Schweiz häufen sich die Verantwortlichkeitsklagen gegen sog. Organe. Obwohl unter dem Mantel der Verschwiegenheit nur ein kleiner Teil der Fälle publik wird, ist klar ein Trend zur Zunahme solcher Klagen zu erkennen.

Mittlerweile sieht eine ganze Reihe von Gesetzen vor, dass Organe, mit der Führung einer Unternehmung oder Organisation betraute Personen, für Pflichtverletzungen in Ausübung ihres Amtes solidarisch und mit ihrem gesamten Privatvermögen haften. Betroffen sind hier primär Personen, die der aktienrechtlichen Verantwortlichkeit unterstehen, wie Verwaltungsräte oder Geschäftsleitungsmitglieder, aber auch andere leitende Angestellte oder Stellvertreter und Hilfspersonen. Es reicht eine einfache Pflichtverletzung wie z.B. die Missachtung von Vorschriften bei Unterdeckung oder Überschuldung (auch wenn in guter Absicht) oder ungenügende Sorgfalt in der Auswahl, Instruktion oder Überwachung von Organen und Mitarbeitern und es entsteht daraus ein Vermögensschaden.

Findet sich nun noch jemand der unter diesem Schaden leidet, wie Gläubiger, Aktionäre oder gar die Gesellschaft selbst, kann dies für die verantwortliche(n) Person(en) fatale finanzielle Konsequenzen haben.

Für solche Fälle nützt Ihnen die beste Betriebs- oder Berufshaftpflichtversicherung noch eine andere Versicherung, welche für reine Vermögensschäden einsteht nichts.

Die Lösung liegt einzig in einer sog. Organhaftpflicht-Versicherung, auch D&O-Versicherung (Directors and Officers liability) genannt. Die Organhaftpflicht (D&O) schützt nicht nur Ihr Privatvermögen, indem sie für gerechtfertigte Forderungen an Sie die Begleichung übernimmt. Sie deckt auch die Kosten der Abwehr ungerechtfertigter oder überhöhter Forderungen (passiver Rechtsschutzauch).

Die immer strengeren gesetzlichen Rahmenbedingungen, die auch im KMU-Markt feststellbare erhöhte Sensibilisierung von Aktionären, die zunehmende Prozesslust sowie das erhöhte Konkursrisiko erhöhen sichtlich den Bedarf an solchen Deckungen in erheblichem Masse.

In der Schweiz gibt es heute glücklicherweise eine ganze Reihe von Anbietern von entsprechenden Versicherungen mit z.T. massgeschneiderten Lösungen.

Sprechen Sie mit uns. Durch unsere grosse Erfahrung in dieser Branche und unserem Zugang zum gesamten Versicherungsmarkt helfen wir Ihnen gerne bei der Auswahl der für Sie optimalen Lösung.

Von | 2018-02-01T14:44:57+00:00 9. Juli 2015|Versicherungen|0 Kommentare